Über die Eisenbahn Thailands

Lok der Baureihe AD24C

Eisenbahnbetrieb auf Meterspur-Gleisen: Was für uns nach Schmalspurbahn klingt, ist in Thailand Alltag. Auf einer Streckenlänge von insgesamt rund 4500 km verkehren neben Zügen des regionalen Nahverkehrs u.a. auch nationale und internationale Fernzüge – ein Beispiel dafür, dass auch kleine Spurweiten genutzt werden können um Großes zu bewegen.

Die Bahnstrecken Thailands führen dabei durch die unterschiedlichsten Gegenden: Von den flachen Gebieten rund um die Hauptstadt Bangkok bis in die bergigen Regionen im Norden und Nordwesten des Landes. Auch für seine weiteren Besonderheiten in Bezug auf den Bahnverkehr ist Thailand bekannt. Insbesondere die Strecke von Bangkok nach Mae Khlong sei hier genannt, die auf Teilen mitten durch einen Markt führt, der bei herannahenden Zügen vorübergehend abgebaut werden muss.

Der Zugverkehr hat in Thailand eine große Bedeutung, weshalb viel in dessen Entwicklung und Instandhaltung investiert wird. Mit dem neuen Hauptbahnhof Bang Sue in Bangkok soll im Juli 2021 der größte Personenbahnhof Südostasiens eröffnet werden. Hier sollen dann nicht nur Fernzüge, sondern auch Züge eines Systems von Stadtschnellbahnen, die auf erhöhten Trassen verkehren, sowie U-Bahnen, haltmachen. Des Weiteren wird daran gearbeitet, einen Großteil der Strecke von Bangkok nach Malaysia zweigleisig auszubauen. Es ist also noch mit einer großen Entwicklung des Zugverkehrs in Thailand zu rechnen.

Hinterlegen von FBS-Infrastrukturdaten

OpenStreetMap-Darstellung der Thailand-Burma-Eisenbahn

Das Hinterlegen von Infrastrukturdaten in FBS ist eine der Voraussetzungen für eine nachfolgende Fahrplankonstruktion. Eine mögliche Grundlage können hierbei Daten der Open-Data-Plattform OpenStreetMap bilden. Auch für die Strecken der Thailändischen Staatsbahn lassen sich recht unkompliziert Infrastrukturdaten wie Streckenbänder inkl. Betriebsstellen, Bogenbändern, Höhenprofilen, etc. in FBS importieren. Auf diese Weise kann schnell und einfach ein Streckennetz modelliert werden, das als Grundlage für die weitere Fahrplanerstellung dienen kann.

Konstruieren von Fahrplänen im FBS-Bildfahrplan

Ausschnitt des Bildfahrplans von Wongwian Yai nach Maha Chai
Ausschnitt des Bildfahrplans Wongwian Yai - Maha Chai

Nachdem die Infrastrukturdaten in FBS hinterlegt sind, kann es nun mit der Fahrplankonstruktion im Bildfahrplan losgehen. In Thailand ist es üblich, dies im Format mit einer waagerechten Zeitachse zu tun. Dies ist selbstverständlich auch mit FBS möglich. Beispielhaft sei hier ein Ausschnitt des Bildfahrplans von Wongwlan Yai nach Maha Chai gezeigt. Dieser Streckenabschnitt ist Teil der Strecke nach Mae Khlong.

Die Strecke nach Mae Khlong besteht aus zwei Teilen, die durch einen Fluss getrennt sind. Beide Teile sind eingleisig, weshalb Zugkreuzungen nur in entsprechenden Bahnhöfen möglich sind. Der erste Teil, vom Haltepunkt Wongwian Yai in Bangkok nach Maha Chai, wo eine Fähre genutzt werden kann, um den Fluss zu überqueren, hat fünf Kreuzungsbahnhöfe.

Oft werden keine Information zu zulässigen Geschwindigkeiten durch die Eisenbahninfrastrukturunternehmen veröffentlicht. In diesen Fällen können alternativ die veröffentlichten Fahrzeiten der Züge dafür verwendet werden, entsprechende Streckengeschwindigkeiten abzuschätzen. Mit diesen Annahmen lassen sich die Trassen der Züge im Bildfahrplan einlegen. Neben einem Ausschnitt eines Bildfahrplans der Strecke Wongwian Yai nach Maha Chai finden Sie zum Download auch noch einen Bildfahrplan für die Strecke der Southern Line von Bangkok nach Nam Tok.

Erstellen von weiteren Fahrplanunterlagen

Tabellenfahrplan von Bangkok nach Ban Pong
Ausschnitt des Tabellenfahrplans Bangkok - Ban Pong

Auf Grundlage der im Bildfahrplan eingelegten Züge lassen sich mit FBS im Anschluss weitere Fahrplandokumente erstellen. Dazu zählen u.a. Tabellenfahr- und Umlaufpläne. Auch hier finden Sie einige Beispiele im Downloadbereich.

Tabellenfahrpläne lassen sich sowohl im historischen Bleisatz aber auch, wie im nachfolgenden Bild gezeigt, im moderneren Lichtsatz erstellen. Dabei ist es selbstverständlich möglich, die Betriebsstellen sowohl mit thailändischer als auch mit anderen gängigen Schriften zu hinterlegen.