FBS-Update August 2021 veröffentlicht

von

Nach dem großen Jahresupdate von FBS im Dezember 2020, folgt nun eine Zwischenversion mit einer Vielzahl an größeren und kleineren Neuerungen. Diese kann von FBS-Wartungsvertragskunden per Online-Update bezogen werden. Folgende Neuerungen sind darin u.a. enthalten:

Bildfahrplan, FBS-Energiemodul:

Im Fahrschaubild ist der "Energie"-Knopf zum genauen Berechnen von

  • Energieverbrauch am Stromabnehmer,
  • Energieeinsparpotential durch Rückspeisen,
  • Energieeinsparpotential durch energiesparendes Fahren,
  • Reichweite, Energiespeicher-Füllstand u. a. für alternative Antriebe

nunmehr grundsätzlich freigegeben. Die Energieberechnung erfordert jedoch detailliertere Fahrzeugdaten, die nur für ausgewählte Fahrzeuge verfügbar sind. Es sind derzeit (außer auf ausdrückliche Kundenfreigabe) einige Fahrzeuge unter "Musterbahn" zur Energieberechnung allgemein freigeben. Die Daten dieser Studienfahrzeuge finden Sie hier.

Bildfahrplan, Mausmodi / Trassenänderung:

  • Ergänzung eines Mausmodus unter „Trasse ändern“: „Halt verschieben und Trassensuche vorwärts“. Der Modus soll hauptsächlich dem Nachkonstruieren vorgegebener Fahrpläne dienen, bei dem entlang eines Zuglaufs Betriebsstelle für Betriebsstelle manuell abgeglichen wird. Er ist eine Kombination aus „Ankunftszeit verschieben“ und „Trassensuche vorwärts“. Ebenso können mit diesem (und nur mit diesem) Modus sogar Durchfahrtszeiten verschoben werden, weil er der einzige Modus ist, der vor und nach der aktuellen Betriebsstelle in beide Richtungen wirkt.
  • Pfeiltasten sowie Enter/Strg+Enter zum Verändern der Mauszeit während der Vorschau funktionieren jetzt auch bei „verkehrliche Ankunft/Abfahrt verschieben“ und bei „Zug verlässt Strecke / wechselt auf Strecke“. Bei den Verkehrliche-Zeit-Modi wird die Zeit gleich in 1-min-Schritten verändert (bei verkehrlichen Zeiten werden keine Zehntel unterstützt).
  • Die Funktion „Aufenthaltszeit eingeben“ ist nunmehr auch während „Ankunftszeit verschieben“ und „Abfahrtszeit verschieben“ verfügbar. Je nach Mausmodus wird durch den Aufenthalt mal die Ankunfts- und mal die Abfahrtszeit variiert. Die Funktion hat das neue Tastenkürzel Alt+H erhalten (funktioniert nur während der Vorschau).
  • Die Funktion „Abfahrtszeit eingeben“ ist nunmehr auch während „Abfahrtszeit verschieben“, „verkehrliche Abfahrt verschieben“, „Trasse parallelverschieben“ und „Halt verschieben“ (sofern Abfahrtszeit gefasst) verfügbar.
  • Das Tastenkürzel Alt+X ist im Bildfahrplan vom Zugdatenblatt auf „Ankunfts-/Abfahrtszeiten anzeigen“ umgebogen worden, da für letzteres eines gewünscht und diese Funktion viel häufiger gebraucht wird.

Bildfahrplan, Zugdaten:

Es gibt den Wunsch, einzelne Wagen eines Zugteils explizit als abgesperrt kennzeichnen zu können. Das kann zwar bereits implizit durch Herabsetzen der Anzahl Plätze im Zugteil erfolgen, dann wäre aber u. U. nicht exakt ersichtlich, welche(r) Wagen abgesperrt ist/sind. Es gibt daher nunmehr in der Wagenliste die Rechte-Maustaste-Funktion „Wagengruppe ist abgesperrt“. Alternativ kann das auch im Fenster für die Wagenanzahl eingegeben werden. Abgesperrte Wagengruppen werden durchgestrichen angezeigt. Auch das Tfz. eines Zugteils lässt sich absperren. Wenn abgesperrte Wagen Buchungsnummern haben und eine Wagenliste mit Buchungsnummern angezeigt wird, dann wird vor der Buchungsnummer ein X ausgegeben zur Kennzeichnung der Absperrung.

Bildfahrplan, Bahnhofsgleise:

Eingabe verkehrstageabhängiger Bahnhofsgleis-Varianten / Bahnhofsgleis-Ausnahmeregelungen durch neuen Menüpunkt „Bahnhofsgleis zuweisen – Erweitert“ im Bahnhofsgleis-Menü. Die oberste Zeile enthält den Standard-Fahrweg, der für Fahrzeitberechnungen verwendet wird und an allen nicht explizit per Ausnahmeregelung aufgezählten Tagen gilt. Die folgenden Zeilen enthalten eventuelle Ausnahmeregelungen. Eine neue Regelung kann wie üblich über die untere Leerzeile oder den +-Knopf hinzugefügt werden. Mit Strg+Enter kann – wie beim Zugdaten-Fenster – für Experten anstatt des Kalender-Fensters eine Verkehrstage-Eingabe über ein Eingabefeld umgeschaltet werden, um etwa Verkehrstage über die Zwischenablage einzufügen.

Bildfahrplan, Funktion „Zugläufe an Sperrrahmen anpassen“:

Bei „Zugläufe an Sperrahmen anpassen“ gibt es eine neue Optionen „mit Fahrzeitvorgabe“ mit dem entsprechenden Fahrzeit-Profil. Zusammen mit „weitere Optionen ? für alle Züge Trasse neu suchen und festlegen“ können auch gleich die SEV-Fahrzeiten angewandt werden. Außerdem können auch für die Züge, die links oder rechts vom Sperrrahmen verbleiben, weitere Optionen (Zugdaten für mehrere Züge bearbeiten) gesetzt, z. B. Farbe, Linienart oder Triebfahrzeug geändert werden.

Netz, Netzkarte:

  • In der Netz-Karte konnte man den Zoom-Schieberegler bisher nur bis 1000% einstellen, was in Knotenbereichen großer Netze nicht ausreichte. Die Skale wurde jetzt auf 50..10.000% erweitert und auf eine logarithmische Teilung umgestellt, damit der Großteil des Schiebereglers für den häufig benötigten Zoom-Bereich <1000% verbleibt.
  • Beim Zoomen in die Netzkarte wird der Bildschirmausschnitt um den aktuellen Knoten gesetzt, d. h. der aktuelle Knoten liegt in der Mitte des neuen (vergrößerten) Ausschnitts. Wenn man in einen Knotenbereich hineinzoomen will, kann es sehr helfen, zunächst einen Bahnhof im Knotenbereich auszuwählen (ggf. auch aus der Knotenliste rechts) und dann mit dem Mausrad zu zoomen.

Netz, Funktion „Züge übernehmen“:

Bisher wurden alle Züge in eine vom Anwender auszuwählende Ebene/Zuggruppe des Zielnetzes eingelesen. Neu werden die Züge optional mit ihren Ebenen und/oder Zuggruppen aus dem Quellnetz übernommen. Die Zuordnung erfolgt anhand des Namens der Ebene/Zuggruppe. Es werden nur diejenigen Ebenen/Zuggruppen des Quellnetzes übernommen, denen zu übernehmende Züge zugeordnet sind. Ebenen/Zuggruppen der Züge des Quellnetzes, welche im Zielnetz nicht vorhanden sind, werden automatisch angelegt.

Modul Tabellenfahrplan:

Es gibt den Wunsch, in Tabellenfahrplänen, in denen auch Durchfahrtszeiten angezeigt werden, einzelne Durchfahrtszeiten individuell zu unterdrücken. (Es soll nur der Durchfahrts-Strich ohne Zeit angezeigt werden.) Dazu löscht man im Fenster „Tabelleneintrag bearbeiten“ die Zeit.

Modul Umlaufplan:

Unabhängig davon, ob Wagen gleicher Gattung in der Wagenliste eines Zuges ausmultipliziert angegeben werden (3xBom) oder einzeln (Bom+Bom+Bom) werden diese im Umlaufplan immer gleichbehandelt, sind also äquivalent und können im gleichen Umlauf verarbeitet werden. Auch abgesperrte Wagen und Buchungsnummern haben für Wagenzug-Umläufe keine Bedeutung.

Modul Linientaktkarten:

Es können der Linientaktkarte nun auch Ebenen (und Zuggruppen) zugewiesen werden unter „Eigenschaften der Linientaktkarte“.

 

Weitere Details und Erläuterungen zum Update entnehmen Sie bitte dem Updatefenster der integrierten FBS-Onlineupdate-Funktion.

Zurück