Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des Webseitenbetreibers und Verantwortlichen

iRFP e. K.

Institut für Regional- und Fernverkehrsplanung

E-Mail: info(at)irfp.de

Tel.: +49 (0)351 4706919

Fax: +49 (0)351 4768190

Webseiten: www.irfp.de, www.fbsbahn.de, www.fbsprivat.de

2. Allgemeine Datenschutzhinweise:

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle vom iRFP e. K. betriebenen Webseiten. Der Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung soll Sie als Nutzer unserer Webseiten gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Telemediengesetz (TMG) und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch uns als Webseitenbetreiber informieren.

3. Begriffsbestimmungen:

Im Folgenden werden datenschutzspezifische Begrifflichkeiten verwendet, deren Verständlichkeit aus Art. 4 DSGVO entnommen werden können. Nachfolgend sind die Wichtigsten aufgeführt:

„personenbezogene Daten“

alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

„Verarbeitung“

jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

„Verantwortlicher“

die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

„Auftragsverarbeiter“

eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

„Einwilligung“

der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

4. Sicherheit

Wir behandeln personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend den Grundsätzen des Art. 5 DSGVO sowie dieser Datenschutzerklärung. Wir treffen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen gemäß des Art. 32 DSGVO, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu diesen Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs und Zugriffs zu den Daten sowie der Ein- und Weitergabe. Des Weiteren haben wir Kommunikationsmechanismen eingerichtet, die eine Wahrnehmung Ihrer Rechte, wie die Löschung Ihrer Daten und eine schnelle Reaktion auf Gefährdung der Daten, ermöglichen. Ferner berücksichtigen wir gem. Art. 25 DSGVO den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

Wir weisen aber darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser vollumfänglicher Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht realisierbar.

5. Umgang mit personenbezogenen Daten:

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis. Das heißt, Sie entscheiden selbst, ob Sie in die Datenerhebung einwilligen. Von uns erhobene personenbezogene Daten werden streng vertraulich behandelt und werden ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben. Die Verwendung solcher Daten erfolgt grundsätzlich nur für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und/oder die Erfüllung von Verträgen oder rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und c) DSGVO.

Die Speicherung der personenbezogenen Daten geschieht solange, wie dies für die Erfüllung unserer Dienstleistungen oder vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist. Eine Speicherung darüber hinaus erfolgt nur, wenn wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO wegen steuerrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus AO oder StGB) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wenn Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben.

Wir behalten uns gem. Art. 23 Abs. 1 S. 1 d) und j) DSGVO vor, einzelne personenbezogene Daten solange zu speichern, bis unsere zivilrechtlichen Ansprüche erfüllt wurden.

Die Verwendung Ihrer Daten findet ausschließlich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt.

6. Einzelne Maßnahmen zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

Kundendatenbank:

Wir verwalten intern eine Kundendatenbank. Dazu werden Ihre personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse), welche Sie bei der Nutzung unseres Kontaktformulars oder mit dem Senden einer E-Mail an unsere auf der Webseite angegebene E-Mail-Adresse oder die Sie bei Abschluss eines Kaufvertrages zum Erwerb unserer Software an unseren Vertriebspartner übermitteln, gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und c) DSGVO gespeichert, um eine schnelle Erledigung Ihrer Anfragen, Aufträge und unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen zu ermöglichen.

Kontaktformular:

In dem Kontaktformular auf unserer Webseite werden Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse sowie ggf. Telefonnummer und Firma erfasst. Die uns dabei mitgeteilten personenbezogenen Daten werden rechtmäßig nach Art. 6 Abs.  1 S. 1 b) und c) DSGVO stets nur zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall weiterer Anschlussfragen und Vertragsbeziehungen bei uns verwendet und aufbewahrt.

Kontakt per E-Mail:

Sie haben auf unseren Webseiten die Möglichkeit, über die angegebenen E-Mail-Adressen info(at)irfp.de und bewerbung(at)irfp.de Mitteilungen an uns zu senden. Diese personenbezogenen Daten werden rechtmäßig nach Art. 6 Abs.  1 S. 1 b) und c) DSGVO stets nur zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall weiterer Anschlussfragen und Vertragsbeziehungen bei uns verwendet und aufbewahrt.

Programm- bzw. Lizenzkauf und Zahlungsabwicklung:

Über unsere Webseiten besteht die Möglichkeit, unsere Softwareprodukte FBS-Bahn und FBSprivat zu erwerben. Für den Vertrieb von FBSprivat bedienen wir uns eines Vertriebspartners. Beim Klick auf den rot hinterlegten Button „Jetzt bestellen“ werden Sie auf die Webseite unseres Vertriebspartners Digital Rivers GmbH, Scheidtweilerstraße 4, 50933 Köln, Tel: +49 221 31088-30, Fax: +49 221 31088-99, info@shareit.de, zu https://order.shareit.com weitergeleitet. Die Digital River GmbH ist dazu autorisiert, den Kauf- bzw. Lizenzvertrag in eigenem Namen für uns mit den Käufern abzuschließen und die anschließende Kaufabwicklung, insbesondere die Zahlungsabwicklung und Programmfreigabe, durchzuführen und zu überwachen. Zum Abschluss eines Kaufvertrages übermitteln Sie als Käufer unserer Software Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Name (oder Firma), Anschrift, E-Mail-Adresse und Zahlungsdaten, an die Digital River GmbH. Für diese Transaktionszwecke über die o. g. Webseite der Digital River GmbH ist diese allein datenverantwortlich. Es gilt insofern die Datenschutzerklärung der Digital River GmbH.

Wir weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, dass die Digital River GmbH laut ihrer Datenschutzerklärung persönliche Daten auf Server der Digital River Inc. in die USA überträgt. Wir können aber versichern, dass uns die Digital River GmbH durch einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO garantiert, dass sie personenbezogene Daten nur in dem Rahmen verarbeitet, wie es die europäische DSGVO zulässt. Die Digital River GmbH garantiert insbesondere, dass sie technische und organisatorische Maßnahmen – auch für die Sicherheit der Datenverarbeitung – trifft, die den Anforderungen der DSGVO genügen. Die Digital River GmbH garantiert zudem, dass sie die personenbezogenen Daten, die sie bei dem Abschluss eines Kaufvertrages für den Erwerb unserer Software vom Käufer erhält, lediglich zum Zwecke der Vertragsabwicklung und Erfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und c) DSGVO verarbeitet und nicht an Dritte herausgibt.

Nach Abschluss des Kaufvertrages mit der Digital River GmbH teilt sie uns Namen, Anschrift und E-Mail des Käufers in einem automatisierten Verfahren zum Zwecke der Generation und Bereitstellung des Lizenzschlüssels der erworbenen Software mit. Wir benötigen diese Daten zudem, um Pflege-, Wartungs- und Weiterentwicklungsleistungen oder Gewährleistungsansprüche gegenüber den Käufern erfüllen zu können. Wir speichern diese Daten in unserer Kundendatenbank, wie oben erklärt. Diese Datenverarbeitung durch die Digital River GmbH und uns erfolgt ausschließlich und rechtmäßig auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und c) DSGVO.

Newsletter:

Über unsere Webseiten bieten wir unseren Kunden und Interessenten die Möglichkeit an, unseren Newsletter zu abonnieren. Wir informieren unsere Kunden in regelmäßigen Abständen im Wege des Newsletters über Angebote und Neuigkeiten zu uns und unseren Produkten. Damit wir den Newsletter an die Interessenten versenden können, muss der Interessent in den an ihn bestimmten Versand ausdrücklich einwilligen, indem er sich auf unserer Webseite registriert. Er muss uns insbesondere seinen Namen und seine E-Mail-Adresse mitteilen. Nach der Anmeldung über unsere Webseite versenden wir an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail, über die der Nutzer die Autorisierung zur Versendung der Newsletter abschließend bestätigen muss. Wir speichern und verwenden diese Daten des Empfängers ausschließlich für den Newsletterversand, soweit der Empfänger darin eingewilligt hat und dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO rechtmäßig ist. Die Speicherung und Verwendung der Daten des Nutzers und Empfänger erfolgt, solange er seine Einwilligung über den in den Newslettern enthaltenen Link nicht widerruft. Das Abonnement unseres Newsletters kann auch jederzeit per E-Mail oder über das Kontaktformular unserer Webseiten gekündigt werden.

Online-Update und Newsletter für Updateinformationen der FBS-TPN-Schnittstelle

Unsere Kunden können sich auf unserer Webseite über Online-Updates zu unseren Softwareprodukten informieren. Die Updates werden von uns über die erworbene Software bereitgestellt und von den Kunden aufgerufen. Dazu bieten wir die Möglichkeit an, dass sich der Kunde über unsere Webseite für den Empfang eines Newsletters registriert, der sie expliziert über die Bereitstellung neuer Updates für die FBS-TPN-Schnittstelle zum Trassenportal der DB Netz AG informiert. Kunden müssen hierfür in das Registrierfeld ihre E-Mail-Adresse eingeben. Nach der Anmeldung über unsere Webseite versenden wir an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail, über die der Empfänger die Autorisierung zur Versendung der Newsletter abschließend bestätigen muss. Wir speichern und verwenden diese Daten des Empfängers ausschließlich für den Newsletterversand, soweit der Empfänger darin eingewilligt hat und dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO rechtmäßig ist. Die Speicherung und Verwendung der Daten des Nutzers und Empfänger erfolgt, solange er seine Einwilligung über den in den Newslettern enthaltenen Link nicht widerruft. Das Abonnement unseres Newsletters kann auch jederzeit per E-Mail oder über das Kontaktformular unserer Webseiten gekündigt werden.

Bewerbungen über das Karriereportal

Auf unseren Webseiten informieren wir regelmäßig in unserem Karriereportal über freie Arbeits- und Praktikumsplätze in unserem Unternehmen. Interessenten können diesbezüglich oder aus eigener Initiative ihre Bewerbungsunterlagen an die von uns angegebene Anschrift oder elektronisch per E-Mail an bewerbung(at)irfp.de übersenden. Die Verwendung der dabei übermittelten personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Prüfung des Bewerbungsangebots und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Sofern der Bewerber in seinem übermittelten Anschreiben nicht ausdrücklich in die Weitergabe seiner personenbezogenen Daten an unsere Geschäftspartner eingewilligt hat, werden diese Daten nicht an diese herausgegeben. Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens werden alle personenbezogenen Daten aus den Bewerbungen spätestens nach drei Monaten gelöscht, sofern kein Beschäftigungsverhältnis zwischen uns und dem Bewerber entstanden ist. Die Datenverarbeitung der personenbezogenen Daten aus den Bewerbungen erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.

7. Verwendung von Datenanalysetools:

Cookies:

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder den Webservern Dritter an Ihren Webbrowser übertragen und auf Ihrem Endgerät für einen späteren Abruf gespeichert werden. Es handelt sich also um kleine Dateien zur Informationsspeicherung. Ihr Webbrowser greift auf diese Dateien zu, um die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website zu erhöhen. Zu diesen Zugriffsdaten gehören z. B. die von Ihnen angeforderten Dateien oder der Name Ihres Internet-Providers. Durch die Anonymisierung der Daten sind Rückschlüsse auf Ihre Person nicht möglich.

Für Gewöhnlich werden Cookies gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres Onlineangebotes beenden oder Sie Ihren Webbrowser schließen. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dem Einsatz dieser Dateien über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative und zusätzlich über die US-amerikanische Webseite oder die europäische Webseite widersprechen.

Zusätzlich können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch die entsprechende Deaktivierung in den Systemeinstellungen Ihres Webbrowsers verhindern. Bereits gespeicherte Cookies können zudem in den Systemeinstellungen Ihres Webbrowsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann allerdings zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Server-Logfiles:

Der Provider unserer Homepage erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Server-Logfiles, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt und protokolliert. Diese Informationen enthalten Angaben über Browsertyp/Browserversion, das verwendete Betriebssystem, die zuvor besuchte Webseite (Referrer-URL), den Hostname des zugreifenden Rechners, die Uhrzeit der Serveranfrage, die Menge der gesendeten Daten in Byte und die verwendete IP-Adresse.

Diese erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen, zur Verbesserung der Webseite und müssen aus Sicherheitsgründen gespeichert werden, um bspw. Missbrauchsfälle rückverfolgen zu können. Diese Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Die Server-Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Die Informationen in den Server-Logfiles sind nicht unmittelbar bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns aber vor, die Server-Log-Files nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

8. Verwendung von YouTube:

Auf unseren Webseiten nutzen wir Plugins von YouTube, angeboten von der YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Die YouTube-Plugins sind auf unseren Webseiten in Form von Videodateien abgebildet. Wir nutzen YouTube, um unseren Kunden per Video anwendungsbezogene Beispiele, Hilfeleistungen, Tipps und Tricks sowie Schulungen zu unseren Softwareprodukten zur Verfügung zu stellen. Unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung dieser Werbeangebote ist mit Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO vereinbar.

Mit jedem Aufruf unserer Webseiten, in welche YouTube-Videos eingebunden sind, stellt der Webbrowser des Nutzers automatisch eine Verbindung mit den Servern von YouTube her, um das YouTube-Plugin als Video auf dem Endgerät des Nutzers abzubilden. Dadurch wird den YouTube-Servern aufgezeigt, dass der Benutzer unsere Webseiten besucht hat. Sollte der Nutzer dabei mit einem YouTube-Konto verbunden sein, können YouTube und Google das Nutzerverhalten direkt dem persönlichen YouTube- oder Google-Konto zuzuordnen und speichern. Diese Übermittlung des Nutzerverhaltens kann verhindert werden, indem sich der Nutzer aus dem YouTube- oder Google-Konto abmeldet, bevor er unsere Webseiten besucht.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube.

9. Ihre Rechte im Überblick: Auskunft, Löschung, Sperrung, Widerruf, Widerspruch

Recht auf Auskunft:

Sie haben gem. Art. 15 DSGVO unentgeltlich jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunftserteilung darüber, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung.

Recht auf Berichtigung:

Gem. Art. 16 DSGVO steht Ihnen unentgeltlich ein Recht zu, an uns übermittelte, Sie betreffende unrichtige bzw. unvollständige personenbezogene Daten sofort berichtigen und/oder vervollständigen zu lassen.

Recht auf Löschung und Einschränkung:

Weiterhin haben Sie gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO unentgeltlich jederzeit das Recht darauf, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Ebenso können Sie die Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen. Sie können gleichfalls die Verwendung und Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 18 DSGVO einschränken lassen.

Für die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen können wir gem. Art. 17 Abs. 3 DSGVO aus Gründen des öffentlichen Interesses, zur Ausübung unserer freien Meinungsäußerung und Information und zur Durchsetzung unserer zivilrechtlichen Ansprüche von der Löschung der dafür erforderlichen personenbezogenen Daten bis zur Erfüllung unserer Ansprüche oder Verpflichtungen absehen.

Recht auf Widerruf:

Sollten Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO uns gegenüber erklärt haben, können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, benutzen Sie bitte unser Widerrufsformular oder senden Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)irfp.de

Recht auf Widerspruch:

Sie können gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) und f) DSGVO erfolgt, widersprechen.

Mit Erhalt Ihrer Widerrufserklärung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen überwiegen, z. B. wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Um Ihr Widerspruchsrecht auszuüben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)irfp.de.

Beschwerderecht bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde

Sollte entgegen unserer Kontrolle eine eventuelle Verletzung oder Zuwiderhandlung ihrer personenbezogenen Daten für Sie feststellbar sein, steht Ihnen gem. Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Gewerbe seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können hier entnommen werden.


Die Datenschutzerklärung des IRFP finden Sie hier auch als PDF-Dokument. Diese Datenschutzerklärung wurde mit freundlicher Unterstützung der Anwaltskanzlei Hennig in Dresden erstellt (https://recht-hennig.de/).